Zur Startseite Campus Wannsee
Campus Wannsee

Wannsee-Schule für Gesundheitsberufe e. V.

 
STARTSEITE  |  VEREIN  |  GESCHICHTE
AKTUALISIERT AM 19. 4. 2018


Eine kurze Geschichte über unsere Geschichte

1967 Gruendung des VereinsGründung des Vereins „Zentrale Krankenpflegeschule am Wannsee“ – anstelle vieler kleiner interner Krankenpflegeschulen verschiedener Kliniken sollte im Berliner Bezirk Zehlendorf eine zentrale Schule entstehen

Gründungsmitglieder sind Staatssekretär Gerhard Naulin , Prof. Dr. Barbara von Renthe-Fink, Pfarrer Schian u.a.

Gründungs-Krankenhäuser sind Berliner Krankenhäuser, wie das Behring-Krankenhaus, Krankenhaus Heckeshorn, Oskar-Helene-Heim, Immanuel-Krankenhaus, ASB-Schwedenpavillon, Hubertus-Krankenhaus, Theodor-Wenzel-Krankenhaus

1970 Grundsteinlegung zum Bau einer Krankenpflegeschule am Zehlendorfer Wannsee

1972 Einweihung der Krankenpflegeschule am Wannsee im Beisein von Bundespräsident Heinemann und dem Berliner Bischof Kurt Scharf – eine Verbundschule unter der Trägerschaft von staatlichen und konfessionellen Krankenhäusern war entstanden

Schulleitungen: Leitende Lehrschwester Emmi Reinke und Dr. Klaus Groth (Chefarzt im Krankenhaus Heckeshorn)

90 Schülerinnen und Schüler aus 5 Berliner Krankenpflegeschulen führen ihre Ausbildung in Wannsee fort

1981 Feierliches Treffen ehemaliger SchülerInnen und Verabschiedung der Schulleiterin E. Reinke; neue Schulleiterin wird Frau Anne Frickhinger-Breithaupt

1987 ein Großes Fest zum 15-jährigen Bestehen der Schule wird mit über 400 Absolventen gefeiert

1988 die Wannsee-Schule beginnt als eine der ersten Schulen Deutschlands mit der Entwicklung eines Curriculums, welches auf einem pflegewissenschaftlich fundierten Pflegemodell (Roper, Tierney & Logan, 1983) basiert
1989 1. Krankenpflegesymposium in den Räumen der Wannsee-Schule als Plattform für die interdisziplinäre Kommunikation mit namhaften Persönlichkeiten aus Pflege, Medizin und anderen Wissenschaften – dieses Treffen wird in regelmäßigen Abständen in den Folgejahren zur Tradition...

1990 Praxisanleiter werden in den Mitgliedshäusern eingesetzt – eine neues Berufsbild speziell für die praktische Pflegeausbilung wird somit an der Wannsee-Schule etabliert

drei Mitarbeiterinnen beginnen ein Medizinpädagogik-Studium an der Humboldt-Universität (HU-Berlin) und leisten Pionierarbeit auf dem Gebiet der akademischen Ausbildung der LehrerInnen für Pflegeberufe

die Ergo- und Physiotherapie-Schulen aus dem Oskar-Helene-Heim, Berlin werden Mitglied im Verein: die Schule wird in Wannsee-Schule – Schule für Gesundheitsberufe umbenannt

1991 1. Mentorenlehrgang wird initiiert – diese weitergebildeten Pflegenden betreuen und begleiten die Schüler gemeinsam mit Praxisanleitern während der praktischen Ausbildung in den Mitgliedshäusern

zwei Mitarbeiterinnen beginnen ein Pflegepädagogik-Studium an der HU – sie setzen damit den eingeschlagenen Weg der Wannsee-Schule fort, akademisch ausgebildete Lehrkräfte zu beschäftigen

1992 Beginn der erfolgreichen Umsetzung des Wannsee-Curriculums in der Pflegeausbildung

1994 die Fort- und Weiterbildungstätte der Wannsee-Schule wird unter Leitung von Frau B. Gebert selbständig

1995 übernimmt Frau I. Zeyen-Rohrbeck die Leitung der Fort- und Weiterbildung

1996 das Anthroposophische Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe wird Mitgliedshaus des Vereins – die SchülerInnen lernen nun auch in ihrer praktischen Ausbildung komplementäre und anthroposophische Pflege kennen

1997 ein wunderbares Sommerfest mit Musik, Tanz und vielerlei Kulinarischem wird anläßlich des 25-jährigen Bestehens der Wannsee-Schule gefeiert und die Schule hat immer noch Pläne – ganz im Wortsinne: sie möchte den Ausbildungsbereichen Physio- und Ergotherapieschule auf dem Gelände Am Heckeshorn eine Heimstatt bieten. Die Pläne und das Modell des Schulerweiterungsbaus liegen vor und der Grundstein für den Bau wird noch im selben Jahr gelegt

1998 unter dem Motto „Kräfte bündeln, Zukunft gestalten“ wird aus den beiden Fort- und Weiterbildungsbereichen der Wannsee-Schule und des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe, Landesverband Berlin-Brandenburg die Wannsee-Akademie in einem Festakt gegründet – Ziel ist es, die Angebote zu koordinieren und gemeinsam weit über Berlin hinaus, als Fortbildungsinstitut zu wirken

1999 feierliche Eröffnung des Schulneubaus unter Beisein von vielen namhaften Persönlichkeiten: Physiotherapie- und Ergotherapieschule befinden sich jetzt gemeinsam mit der Wannsee-Akademie und Pflegeschule auf dem Gelände Am Heckeshorn – alle Auszubildenden und Fortbildungsteilnehmer lernen in hellen Räumen umgeben von einer gepflegten Parkanlage

2000 an der Krankenpflegeschule gründet sich eine Arbeitsgemeinschaft zur Curriculumrevision und zur vertieften Auseinandersetzung mit der WHO-Strategie für die Ausbildung „Pflegende und Hebammen für Gesundheit“ vom Mai 1999

2004 Frau Christine Vogler wird zum 1. Oktober neue Schulleiterin an der Krankenpflegeschule

Am 1. Oktober Beginn des Modellprojektes „Berliner Modell-Generalistische Pflegeausbildung“

Am 1. Oktober Beginn der Kooperation mit der Ev. Fachhochschule Berlin „Bachelor of Nursing“

2008 Am 30. Mai 2008 endet die Projektphase des Modellprojektes „Berliner Modell – Generalistische Pflegeausbildung“ mit einem erfolgreichen Fachtag, in der die Evaluationsergebnisse den gewählten Weg bestätigen.

Die Gesundheits- und Krankenpflegeschule kooperiert mit der Hamburger Fern-Fachhochschule. Ausbildungs- und berufsbegleitend besteht die Möglichkeit, einen weiteren Bachelorabschluss zu erwerben: „Health Care“

Am 1. Oktober wird die Wannsee Schule e. V. Studienzentrum.

2009 Ab dem 1. April startet die Gesundheits- und Krankenpflegeschule regulär mit einem generalistischen Curriculum, dem „Wannsee-Curriculum“.

Im Dezember erhält der Verein das Zertikat der ISO 9001:2008.

2011 Zum 1. Oktober 2011 wird die Dipl. Betriebswirtin Heike Fadeni-Biessei Geschäftsführerin und Verwaltunsgleiterin.

2015 Frau Christine Vogler wird neue Leiterin der Akademie für Fort- und Weiterbildung.

2017 Frau Heike Fadeni-Biessei wird neue Leiterin der Akademie für Fort- und Weiterbildung.