Zur Startseite Campus Wannsee
Campus Wannsee
Akademie für Fort- und Weiterbildung der
Wannsee-Schule für Gesundheitsberufe e. V.

 
STARTSEITE  |  AKADEMIE FÜR FORT- UND WEITERBILDUNG  |  KURSANGEBOT
AKTUALISIERT AM 19. 10. 2017


Zusatzqualifikation FEM - Beauftragte

Vermeidung freiheitsentziehender Maßnahmen

Download Informationsblatt (mit den Modalitäten zur Bewerbung)



Dozentin:
Gesine Kennert
Rechtsanwältin, Fachdozentin für Pflegerecht
Berlin



Fachliche Leitung:

Barbara Loczenski
Dipl. Pflegepädagogin, GKP, Pflegesachverständige, Wundmanagerin, algesiologische Fachassistenz
Berlin


Fixierung in der Pflege geschieht oft aus Gründen der Sturzprävention, um das Haus vor möglichen Regressen abzusichern. Die Unsicherheit ist groß!
Mittlerweile werden durch „pflegerische Verfahrfenspfleger“ Expertisen von extern eingeholt, um eine Freiheitseinschränkung nach Möglichkeit zu vermeiden.


In diesem Kurs setzen Sie sich mit den rechtlichen Aspekten der „FEM“ auseinander, mit den verschiedenen Blickwinkeln sowie den verschiedenen Möglichkeiten, diese durchzuführen bzw. zu vermeiden.


Kursinhalte:     Rechtliche Grundlagen freiheitsentziehender Maßnahmen

Zahlen/ Daten/ Fakten

Blickwinkel Richter/ Pflegende/ Betroffene etc.

Verfahrenspflege nach dem Werdenfelser Weg

Pflegefachliche Expertise

Sachverhaltsermittlung

Hilfsmittelmanagement: Was ist erlaubt? Was ist verboten?

Dokumentationswesen


Zielgruppe:

Pflegende, Praxisanleiter, Sozialarbeiter,
Verantwortliche für freiheitsentziehende Maßnahmen in den Einrichtungen

Termin(e):    

Kurs: FEM 17 (12 Punkte)
17.10.2017 - 19.10.2017, 08.30 - 16.00 Uhr

Termin(e):    


Gebühr:

300,00 EUR
(ermäßigt 275,00 EUR für Mitglieder)


Kursgebühr enthält Pausenverpflegung sowie Seminarunterlagen.

Hinweis:

Hier finden Sie unser Informationsblatt mit den Modalitäten zur Bewerbung.

Download Informationsblatt (mit den Modalitäten zur Bewerbung)